Viele Zuhörer beim Infonachmittag Existenzgründung

12. September 2017 | Aktuelles

Im Kreis Plön finden junge Unternehmen und Existenzgründer hervorragende Ansiedlungs- und Erweiterungsmöglichkeiten. „Das Interesse im Kreisgebiet seinen optimalen Standort zu finden oder als Existenzgründer im Gewerbe- und Technik-Zentrum zu starten bzw. die nächste Wachstumsphase zur Stärkung eines jungen Unternehmens zu nutzen, sei nach wie vor groß“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön GmbH, Knut Voigt.

WFA Infonachmittag Existenzgründung

Foto v.l.: Susann Dreßler (IB), Bernd Stiebel (WFA), Jörn Meyer (IHK) und Maren Vokuhl (IHK) informierten die Gäste zum Thema Existenzgründung

Gute Perspektiven für junge Unternehmen im Gewerbe- und Technik-Zentrum (GTZ)

30 Gäste waren am 11. September 2017 ins GTZ zum Infonachmittag „Existenzgründung“ gekommen, um sich über das Thema Gründung ausführlich informieren zu lassen. Maren Vokuhl (IHK zu Kiel) referierte darüber, wie man mit dem Businessplan seine Gründung erfolgreich plant und Susann Dreßler von der Investitionsbank SH zeigte eindrucksvoll an Beispielen, welche Fördermöglichkeiten man kennen sollte, um diese für sich zu nutzen. Bernd Stiebel (WFA) freute sich über das große Interesse: „Gründer und junge Unternehmen zu informieren und bei der Umsetzung ihrer Vorhaben aktiv zu unterstützen, ist uns ein wichtiges Anliegen“, so Stiebel. Das GTZ bietet mit seinen Räumen und Servicedienstleistungen sehr gute Voraussetzungen für interessierte Gründer.

Beim GründerCup der KielRegion (http://www.gruendercup.de) können interessante und tragfähige Geschäftskonzepte bis zum 30. September 2017 eingereicht werden, die mit Preisen im Gesamtwert vom 25.000 Euro ausgezeichnet werden.

 

Wenden Sie sich bei Interesse gerne an:

Bernd Stiebel

Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön GmbH (WFA),

Lise- Meitner- Str. 1- 7,

24223 Schwentinental,

Tel.: 04307 / 900-117,

info@wfa.de.